Aktuelles
Junge Union Ense informiert sich über den Tod und die christlichen Wert.

· ·

Spannende Gespräche zum Thema Tod, führte die JU mit Herrn Langschmidt


Beim Werler Bestatter Lutz Langschmidt, informierten sich die Jungen Politiker über den Tod und die christlichen Werte im Glauben. Nach einer Führung durch den Räumen des Bestattungsunternehmen Langschmidt informierte er die Junge Union über die Bestattungs Formen und Gesetze in Deutschland und im Ausland. Bei dem Gespräch, war die Bestattungsform der Urnenbeisetzung das Gesprächsreichste Thema. Die Zahl der Urnenbeisetzungen gegenüber der Erdbestattung mit einem Sarg, ist in den letzten Jahren sehr gestiegen, von Früher 800 Einäscherungen im Jahr stieg die Zahl nun auf 16.000 Einäscherungen im Werler Krematorium, was von mehrerer Bestattern aus Werl, Hamm und Umgebung in Gebrauch ist. Am Ende folgte eine Führung durch das Krematorium und ein anschließendes Gespräch mit den Angestellten und Herrn Langschmidt, die Fragen und Antworten standen.

« JU informiert sich über Asylbewerber Unterkunft Long Drink Night 2015 »